Aktuelles rund um den Spurbuchverlag

Technische Probleme

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns sehr Sie als Gast auf unserer Homepage zu begrüßen.

Leider kommt es gerade aufgrund von technischen Problemen vermehrt dazu, dass Anfragen über den "Kontaktieren Sie uns"-Button nicht bei uns ankommen.

Ich bitte Sie jegliche Anfragen direkt an info@spurbuch.de zu schicken.

 

Vielen Dank

 

Ihr Spurbuchteam

 

mehr Informationen

NEUERSCHEINUNG

Watercolours Aquarelle Acuarelas

 

Mit seinem Buch offenbart der Aquarellkünstler Klaus Hinkel eine Auswahl seines facettenreichen Oeuvres und gibt Einblicke in seine einzigartige Art zu malen. Innovativ und produktiv schuf er vielseitige Aquarelle, die stilistisch und motivisch erlebte Impressionen spiegeln. Nachvollziehbar ist seine Empathie für den Augenblick. Beeindruckend wird das Lebendige, Sinnliche und Wesentliche transformiert. Kräftige Farbigkeit bis zu berührender Behutsamkeit wechseln mit dem expressiven Blau, der Farbe des Südens. Sein persönliches Ringen versus intuitiver Ausführung der Aquarelle steigern die Besonderheit des reich illustrierten Werkbuches

 

mehr Informationen

NEUERSCHEINUNG

Römische Geschichten

 

Die römischen Geschichten des Schauspielers und Autors Ulrich von Dobschütz spiegeln das heutige Leben in dieser uralten, unvergleichlichen Stadt unterhaltsam wider.

Sie erzählen mit feiner Ironie vom alltäglichen Chaos, aber auch von versteckten, idyllischen Orten mit spürbarer und sichtbarer Anbindung an vergangene Zeiten: Das „Jetzt" auf antikem Boden.

Peter Härtling schrieb dazu: „Die Geschichten haben mich im besten Sinne des Wortes unterhalten, obendrein sehr informativ, jetzt weiß ich, was ein „Condominium" bedeutet und andere römische Rätsel. Die „Erzählgedichte", ganz und gar römisch, fördern glückliche Erinnerungen zu Tage, eine anregende Lektüre.

 

mehr Informationen

NEUERSCHEINUNG

Hans Scholl

„Noch nie in meinem Leben war ich so Patriot…" - Schriftreihe des Mindener Kreises Heft 24

 

Immer noch erscheinen Bücher über die Geschwister Hans und Sophie Scholl, doch vielfach unbekannt ist das Engagement Hans Scholls und seiner Freunde in den 1930er Jahren außerhalb der Hitlerjugend im Sinne von dj.1.11, dem von Eberhard Koebel gegründeten Jugendbund. Verfolgung durch Geheime Staatspolizei und NS-Justiz, und zwar nicht nur in Ulm, sondern darüber hinaus in Stuttgart und Berlin sowie anderen Orten, waren die Folge. Das betraf auch einen Freund der Familie Scholl, Ernst Reden aus Köln, der damals in Ulm seinen Wehrdienst ableistete, sowie am Rande auch Sophie Scholl, die heuer 100 Jahre alt geworden wäre.

 

mehr Informationen

NEUERSCHEINUNG

Das Maritime Liederbuch

 

In diesem Buch finden sich 100 Geschichten, die vom Meer und von der Seefahrt erzählen.

Die Auswahl von Arbeitsliedern aus der Zeit der Segelschiffe, international bekannten Folksongs und in jüngerer Zeit entstandenen Liedern ist besonders für singende Jugendgruppen und Freizeitchöre geeignet.

Zu allen Liedern gibt es Noten und Gitarrenbegleitungen.

 

mehr Informationen