Zeolith - Lebenskraft durch das Urgestein

Prävention - Detoxhygiene - Ökologie

Autor: Karl Hecht

ISBN 978-3-88778-433-1

336 Seiten

Format: 17,5 x 22 cm

Sprache: deutsch

1. Auflage, Hardcover

Erscheinungstermin: Dezember 2015

29,80 Versandkostenfrei (DE), inkl. 7% MwSt.

Der Zeolith hat in den letzten 20 Jahren, fundiert durch wissenschaftliche Studien, weltweit in der Medizin für therapeu-tische und präventive Zwecke zunehmend breite Anwendung gefunden. Die Bücher über die Wirkung des Natur-Klinoptilolith-Zeoliths als natürlicher Bioregulator und Sanogenetikum (Gesundheitsfördernde Wirkstoffe) im menschlichen Körper [K. Hecht; E. Hecht-Savoley 2005, 2008] haben eine bemerkenswerte Resonanz im ln- und Ausland ausgelöst und zu einer neuen Denkweise bei der Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit sowie zum Verständnis für eine natürliche Lebensweise angeregt.

Damit verbunden äußerten viele Leser den Wunsch, noch mehr wissenschaftliche Informationen über den Naturzeolith zu erhalten. Diesem Wunsch wird mit diesem Buch entsprochen, in dem die Anwendung in der Prävention, Detoxhygiene und Ökologie schwerpunktmäßig beschrieben wird. Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirkung des Naturzeoliths werden im Kapitel „Studien und ärztliche Erfahrungsberichte über die Gesundheitsförderung wirkungsoptimierter Naturzeolithe“ vermittelt.

Desweiteren wird auf die Zweikomponentenwirkung des Tuffgesteins tiefgründig eingegangen: Die strukturbedingte Zeo-lithwirkung und die Wirkung des im menschlichen Körper freigesetzten kolloidalen Siliziums. Diese Schwerpunkte
resultieren aus der Tatsache, dass die gegenwärtig lebende Menschheit in einem umweltverschmutzten und stressigen Milieu leben muss. Um der sich daraus ergebenden schleichenden Vergiftung entgegen zu wirken, ist Detoxhygiene unbedingt erforderlich. Es wird gezeigt, wie durch Natur-Klinoptilolith-Zeolith diese gestörten Lebens- und Arbeitsbedingungen erträglicher gestaltet werden und somit vorbeugend gegen Erkrankungen wirken können.

Unter anderem wird die dekontaminierende Wirkung des Klinoptilolith-Zeoliths bei Ammonium- und Schwermetallbelas-tungen, sein Antioxidantieneffekt und am Beispiel der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl 1986, die Bindung von Radionucliden durch dieses Tuffgestein beschrieben. Auch werden überholte Vorstellungen im Vergleich zum aktuellen Erkenntnisstand korrigiert. Zum Beispiel mit dem Kapitel „Aluminium, Aluminiumsilikate, Aluminium-Alzheimer-Mythos“.
Da Zeolith nicht gleich Zeolith ist, werden Qualitätsmerkmale dargelegt, deren unbedingter Nachweis von den Anbietern gegeben werden sollte. Ärzte, Heilpraktiker, Ökologen und Interessenten an Naturprodukten erhalten viele Anregungen.

Das Buch ist wissenschaftlich fundiert, aber verständlich für Laien und Fachleute geschrieben. Ein umfangreiches Literaturverzeichnis öffnet den Weg zu dem einschlägigen wissenschaftlichen Schrifttum.

Zurück