Burg Schloss Festung - Der Marienberg im Wandel

Mainfränkische Studien Band 78

Buchtitel "Burg Schloss Festung"

Autor: Helmut Flachenecker, Dirk Götschmann, Stefan Kummer

ISBN 978-3-429-03178-7

Sprache: deutsch

20,00 Versandkostenfrei (DE), inkl. 7% MwSt.

Am 22./23. September 2006 konnte mit dankenswerter Unterstützung der Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte und der Stadt Würzburg auf der Festung Marienberg eine Tagung abgehalten werden, die sich der Geschichte der mittelalterlichen Burg sowie der frühneuzeitlichen Festung widmete. Grußworte des Hochwürdigsten Bischofs von Wüzrburg, Dr. Friedhelm Hofmann, des Regierungspräsidenten von Unterfranken Dr. Paul Beinhofer sowie der damaligen Oberbürgermeisterin Frau Dr. Pia Beckmann, unterstrichen die Bedeutung der Anlage für die Geschichte von Bistum, Hochstift und Stadt. Die vorliegenden Beiträge gehen überwiegend auf diese Veranstaltung zurück.

Wie kein anderes Bauwerk prägt die Festung Marienberg das Stadtbild Würzburgs und steht damit mit dem Dom und der Residenz in einer Reihe. Die Stadt verdankt dem Marienberg aber weitaus mehr als nur ihr unverwechselbares und weltweit bekanntes Erscheinungsbild: Sie verdankt diesem Berg und seiner Befestigung ihren Ursprung als Siedlungsstandort und ihre Entwicklung zum Bischofssitz, zur Stadt und zu einem bedeutenden Herrschaftszentrum Frankens.

In auffälligem Gegensatz zur historischen und kulturhistorischen Bedeutung dieser Anlage steht die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit ihr. Es bedeutet keineswegs eine Schmälerung der Verdienste derjenigen, die sich in den zurückliegenden Jahrzehnten mit diesem Bauwerk beschäftigt haben, wenn man feststellt, dass die zahlreichen Fragestellungen, die mit diesem komplexen Forschungsobjekt in Verbindung zu bringen sind... Helmut Flachenecker, Dirk Götschmann, Stefan Kummer

Zurück