Licht aus Franken im Vormärz

Buchtitel "Licht aus Franken im Vormärz"

Art.ID: 978-3-939112-84-6

14,00 Versandkostenfrei (DE), inkl. 7% MwSt.

Johann Adam Seuffert (1794-1857), der Zweite Präsident der Kammer der Abgeordneten im "stürmischen Landtag" von 1831, ist heute fast vergessen. Vergessen auch als Lehrer eines römischen Rechts, "wie es in Deutschland zur Anwendung kommt". Vergessen als Begründer von "Seufferts Archiv". Vergessen insgesamt zu Unrecht! An ihn zu erinnern, ist aber nicht nur ein Akt der Gerechtigkeit im Blick auf seine Leistungen. Unser Erinnern ist auch passend, weil wir in diesem Jahrzehnt die zweihundertste Wiederkehr der Verbindung von Landschaften Frankens und Schwabens mit Altbaiern begehen, die Verbindung, aus der unser modernes Bayern hervorgegangen ist. Wie damals überall in Deutschland gab es auch hier unterschiedliche Vorstellungen über die Strukturen eines wieder zu belebenden deutschen Staatswesens. Gerungen wurde um Staatenbund oder Bundesstaat, um Monarchie oder Demokratie. Des Gedenkens würdig sind besonders die Personen, die ihre Auffassung von der neuen Ordnung freimütig bekundeten, immer wieder unter der Gefahr der Verfolgung als Demagogen. Auch Johann Adam Seuffert muss hier genannt werden. Für die Unfreiheit der Jahre ist bezeichnend, dass er nicht für revolutionäre Ziele, sondern nur für die Entwicklung jener Verheißungen eingetreten ist, die der König selbst in der Verfassung angelegt hatte.

Zurück